Im kleinsten Heilbad Bayerns darf ich seit 2008 das Amt des Bürgermeisters und des Geschäftsführers der Kurbetriebe bekleiden.

Bad Alexandersbad befand sich seinerzeit kurz vor der Aufgabe des staatlichen Prädikats Heilbad. Der schwächelnde Kurbetrieb schlug unerbittlich auf die Entwicklung der Unternehmer und Leistungsträger im Ort durch.

Die einstige Tourismus-Hochburg des Landkreises mit den zwei größten Hotels der Region verlor fast 95 % der Badekuren und 60 % der Gästeübernachtungen.

Heute, fast 12 Jahre später, ist Bad Alexandersbad kaum
wiederzuerkennen.

Es gelang in einem Kraftakt von Bürgerschaft, Gemeinde und Freistaat Bayern, das kleinste Heilbad Bayerns sowohl baulich als auch hinsichtlich des Kurangebots auf neue Beine zu stellen.

Die Liste der umgesetzten Maßnahmen ist lang und hält viele kreative Ansätze bereit. So z.B.:

✓ Kommunales Kinderhaus Königin Luise
✓ Umstellung der gesamten Beleuchtung auf LED als erste Gemeinde in ganz Bayern
✓ Bau eines energieneutralen Feuerwehrhauses
✓ Aufbau einer regenerativen Energieversorgung mit Hackschnitzel und Biogas
✓ Sanierung der denkmalgeschützten Schlossterrassen und des Alexanderplatzes
✓ Sanierung des Markgräflichen Schlosses, des ältesten Kurgebäudes Oberfrankens
✓ Erneuerung der Kuranlage am Schwanenweiher
✓ Abbruch des Kur- und Sporthotels und des Bäderhauses
✓ Neubau des Kurmittelhauses ALEXBAD
✓ Ansiedlung des Therapieschwerpunkts Osteopathie
✓ Etablierung des IGM-Lebensstilprogramms
✓ Pilotkurort für das Projekt „Waldbaden“
✓ uvm.

Dies konnte alles nur gelingen, weil die Bürgerschaft und die Leistungsträger Hand in Hand arbeiteten. „Wir sind die Gemeinde“ heißt das inzwischen auch ausgezeichnete Erfolgsmodell.

Die Wirkungen lassen nicht auf sich warten. Die örtlichen Unternehmen im Tourismus-, Gesundheits- und Tagungsbereich folgen dem gemeindlichen Weg und investieren wieder in ihre Häuser und Angebote. Und auch im ehrenamtlichen Bereich gibt es erstaunliche Erfolge mit mehreren neuen Vereinen und Leuchtturm-Initiativen wie dem Archedorf Kleinwendern.

Tiefer gehendes Interesse? Hier ist mein Kontakt